Hiland Sun Stable

Ein Felle-Stall. Normalerweise spiele wir auf Howrse.de, aber hier haben wir unser eigenes Forum, Liebste grüße Sylvana. und Annika-Nicky von Howrse.de!


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Fohlenweide: die ersten Sprünge

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Fohlenweide: die ersten Sprünge am So Jul 11, 2010 3:46 am

Vampire Night

avatar
Alles über meine Fohlen.

2 Re: Fohlenweide: die ersten Sprünge am So Jul 11, 2010 3:46 am

Vampire Night

avatar
Die ganze Nacht hatten wir auf der Steuobstwiese verbacht auf der Coccinelle zusammen mit den Hengsten Samson und Uriel und der älteren Stute Ermesinde stand. Ich legte grossen wert darauf dass meine Stuten im Herdenverband abfohlen sollten, damit sie weniger Stress und Unterstützung von älteren Stuten hatten. Coccinelle sollte ihr erstes Fohlen bekommen und wir waren alle sehr aufgeregt. Schon seit vier Tagen übernachteten wir im Zelt auf der Wiese und warteten auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds. Mitten in der nacht hatte es begonnen und ich war aus dem Zelt gekrochen während die anderen schliefen. Die Stute war etwas nervös hin und her gegangen und stiess einen unruhigen brummenden Laut aus. Ich setzte mich ins Gras und beobachtete sie, das Handy griff bereit um Julien unseren Tierarzt aus dem Bett zu klingeln fals es zu Komplikationen kommen sollte. Ermesinde hatte sich zu Coccinelle gesellt und schien die junge Stute zu beruhigen. Ich fragte mich was sie ihr wohl gerade sagte.Warscheinlich solche Dinge wie "Keine Angst bald ist es vorbei" oder "Ich weiss wie du dich fühlst ganz ruhig" was erfahrene Mütter einer Erstgeberenden so ins Ohr flüstern. Ganz plötzlich ging die Stute vorsichtig in die Knie und legte sich hin. Ermesinde wieherte und zwischen den Bäumen erschienen die Sillouetten der beiden Hengste. Sie kamen auf die beiden Stuten zu und positionierten sich so um Coccinelle dass sie jederzeit fähig gewesen wären einen Angreifer abzuwehren. Ich fand es jedesmal unglaublich wie tief der Instinkt eine ganz bestimmte Handlung zu tun in unseren domestizierten Pferden verankert war. So etwas sah man nur wenn man eine Stute in der Herde abfohlen liess.
Es dauerte seine Zeit bis das Fohlen geboren war aber die Geburt war ohne Komplikationen verlaufen was mich sehr freute. Coccinelle lag noch immer im Gras und atmete schwer. Sie war erschöpft und sofort übernahm Ermesinde die Aufgabe das Fohlen abzulecken bis Coccinelle selbst genug Kraft hatte um dies fort zu führen.Langsam begann der Morgen zu grauen und ich war schon gespannt darauf die Farbe und das Geschlecht des Fohlens zu erfahren. Als die Sonne komplett aufgegangen war konnte ich endlich einen genauen Blick auf unser neues Familienmitglied werfen. Es war ein kleiner Hengst mit wunderschöner hellgrauer Mähne und dunkelcremefarbenen Fell. Vom Vater hatte es das weisse Bein und von seiner Mutter die wundervollen blauen Augen geerbt.
Sinister City sollte er heissen. Mein aller erstes ancien Cheval de Combat war geboren und ich war unglaublich stolz.



Sinister City
Rasse: Ancien Cheval de Combat (ACC)
Züchter: Vampire Night (N)
Eltern: Coccinelle (meine) x Salvador Dali (Elvedina)
Aussehen: dunkelcreme, hellgraue Mähne,blaue Augen ein weisses Bein
Charakter:
Sanft, sehr neugierig und entdeckungsfreudig



Zuletzt von Vampire Night am Mi Sep 15, 2010 4:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

3 Re: Fohlenweide: die ersten Sprünge am Mo Aug 02, 2010 4:23 pm

Vampire Night

avatar
"Mit wilden Bocksprüngen hüpfte das Stutfohlen über die Weide bevor es zurück zu Mutter und Schwester lief.Ein Lächeln umspielte meine Lippen und erleichterung machte sich in mir breit. Die Geburt war so komplziert und gefährlich gewesen dass ich Angst hatte die Stute zu verlieren, und befürchtete die Fohlen würden einen schweren Schock davontragen. Gott sei dank war nichts davon eingetreten und so konnte Ermesinde sich um ihre beiden Stutfohlen kümmern. Nur das Hengstfohlen war nicht bei seinen Geschwistern. Ein drittes Fohlen hätte auch Ermesinde nicht umsorgen können."


1. Fohlen

Ganz ruhig lag die kleine Stute im Gras und schlackerte mit den Ohren.Ihre grossen blauen Augen schauten umher und als sie die Schritte ihrer Mutter höhrte wieherte sie leise.



Name:Prisma Stellar
Rasse:Ardenno-Tinker
Geschlecht:weiblich
Züchter:Vampire Night (N)
Farbe:Falbschecke
Charackter:ruhig,ausgeglichen,etwas neugierig und verschmust


2. Fohlen

Mit ganzem Elan rasste das Stutfohlen über die Weide,vollführte die kühnsten Bocksprünge und stieg.Ganz plötzlich verschwand sie hinter einer hohen Hecke. Uriel graste auf der anderen Seite der Hecke und das Stutfohlen schlich sich lautlos von hinten an den grossen Hengst heran. Mit einem Satz sprang es den Hengst von hinten an und dieser erschrak so sehr dass er mit allen vieren in die Luftsprang und sobald seine Hufe wieder den Boden berührt hatte davon raste als ob ein Rudel ausgehungerter Wölfe ihn verfolgen würde.Das Fohlen wieherte freudige und hüpfte mit stolzgeschwellter Brust zurück zu seiner Mutter.



Name:Persona Primabella
Rasse:Ardenno-Tinker
Geschlecht:weiblich
Züchter:Vampire Night (N)
Farbe:Dunkelbrauner mit Maskenartigem Abzeichen am Kopf, weissen Beinen und Fuchsfarbener Mähne
Charackter:sehr verspielt,abenteuerlustig,etwas frech und clever


3. Fohlen

Der kleine Hengst verschwand fast gänzlich unter dem lngen Fell der Poitoueselin. Er war so winzig im vergleich zu seinen beiden Schwestern. Erschöpft von trinken legte er sich ins Gras und schnaubte ganz leise.Die Eselin leckte ihn ab und der kleine Hengst schloss die Augen.So sah man ihm garnicht an dass er schon kurz nach seiner Geburt um sein Leben gekämpft hatte. Er musste tausend Schutzengel gehabt haben.



Name:Beloved by Guardien Angels
Rasse:Ardenno-Tinker
Geschlecht:männlich
Züchter:Vampire Night (N)
Farbe:Dunkelbraun Schecke
Charackter:sehr verschmust,etwas schüchtern,ruhig aber doch verspielt

Alle Fohlen sind von meiner Ermesinde und Elvedinas Patronus.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten